in

Lions Club Fort Vauban Luxemburg spendet € 24.500.-

“Der Pandemie etwas Positives abgewinnen”.
Laut einem Sprichwort beinhaltet alles Negative auch immer einen positiven Aspekt. In diesem Sinne konnten am 10. Juni 2021 die Damen des Lions Club Fort Vauban Luxemburg Geldspenden in Höhe von € 24.500.- auf acht, auf sozialem Gebiet tätige, Vereinigungen überreichen.
Auch in Pandemie-Zeiten zeigten die Mitglieder Interesse daran, sich persönlich als Club zu treffen und die Verbindung aufrecht zu erhalten. Mussten diese Zusammenkünfte pandemiebedingt ausfallen, trafen sie sich über Zoom und die zuvor eingezahlten Gelder verblieben in der Club-Kasse: Unter dem Lions-Motto
„WE SERVE“ wurden die durch unterschiedliche Aktionen gesammelten Beträge gespendet. So konnte die Präsidentin des Club Fort Vauban, Lilly Hoenck, während eines Gemeinschaftsabends die gesammelten € 24.500.- an die Vertreter der verschiedenen Vereinigungen überreichen. Die Spenden gingen an folgende Organisationen: Stiftung der Fondation de la Maison de la Porte Ouverte zur Finanzierung von Führerscheinen für junge Frauen, Fondation Solina für das Projekt „op de Patten“; Caritas Accueil für ein Gesundheitsprojekt für Obdachlose, “Bieschbecher Atelier” für die Anschaffung von ergonomischen Stühlen, “Liewen Dobaussen” für die Anschaffung eines Gewächshauses zur Blumenkultur; die Association AFPL / Unterstützung für Angehörige von Psychose-Erkrankungen; “ONG eng oppen Hand fir Malawi” für Fortbildung und Unterstützung der Frauen, und Unterstützung des “Téléthon”, wie jedes Jahr.
Anlässlich der Schecküberreichung stellten die begünstigten Vereinigungen die einzelnen Projekte vor. Der Abend klang bei einem gemeinsamen gemütlichen Essen aus.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Geschrieben von liho

Schreibe einen Kommentar

13

„Schëtter, erziel eis eng Geschicht…“

«Ons Jongen» sinn zu Gréiwemaacher net vergiess