in

Lux Rollers klar auf Kurs Richtung Bundesliga!

Am vergangenen Sonntag konnte der Tabellenführer im Rollstuhlbasketball in der Regionalliga Mitte einen weiteren großen Schritt in Richtung Aufstieg in die 2. Bundesliga machen. Das Team von Spielertrainer Florian Ewertz setzte sich im ersten Spiel locker gegen die eigene 2. Garde, die Lux Rollers 2 mit 63:11 durch. Ein weitaus schwererer Brocken war der nächste Gegner, die Trier-Dolphins 2, die sich für diesen Spieltag mit 3 Spielern des Erstligisten Dolphins Trier verstärkt hatten. 

Nach den ersten 4 Minuten und einem ausgeglichenen Spiel nahm Cotrainer Paul Medernach beim Spielstand von 8:8 eine Auszeit, um einige taktische Veränderungen vorzunehmen, die gleich auch Wirkung zeigten. Philipp Wosny, Florian Ewertz und Philippe Faber konnten mit schnellen Körben bis auf 20:10 nach dem 1. Viertel einen beruhigenden Vorsprung herausspielen. Nach einem ausgeglichenen 2. Viertel stand es zur Halbzeit 32:21.  Den Vorsprung bauten die Lux Rollers nach der Halbzeit weiter aus und konnten letztendlich durch eine geschlossene Mannschaftsleistung einen überzeugenden 60:41 Sieg in der gut besuchten Sporthalle des Rehazenter feiern. Mit nun 28:0 Punkten hat das Team schon 8 Punkte Vorsprung auf die punktgleichen Verfolger aus Kaiserslautern und Wiesbaden und ist damit dem Aufstieg in die 2 Bundesliga schon sehr nahe. 

Der nächste Heimspieltag im Rehazenter findet am 12.03.2017 statt, an dem vielleicht schon der Meistersekt fliessen wird!

Für die Lux Rollers spielten:

Philipp Wosny (22 Pkt), Philippe Faber (12 Pkt), Florian Ewertz (12 Pkt), William Guenfissi (4 Pkt), Niklas Kimmlingen (2 Pkt), Christiane Schmitt (2 Pkt), Chris Peters (2 Pkt), Raymond Schintgen (2 Pkt), Jörg Antoine (1 Pkt) und Paulo Soeiro.

Wie gefällt dir dieser Beitrag?

Geschrieben von presss

Schreibe einen Kommentar

11

Bunte Bäume

12

In der Nonnemillen ist man bereit